Foto-Portfolio

Emigrazione

Emigrazione, 2003

Der Zür­cher Foto­graf Giu­seppe Mic­ci­ché führt uns mit sei­nem Foto-Portfolio Emi­gra­zione in eine Zeit, die noch nicht lange zurück­liegt. Die Bil­der sind eine Hom­mage an sei­nen Vater, der mit vie­len ande­ren Ita­lie­ne­rin­nen und Ita­lie­nern in die Schweiz emi­grierte und hier mit sei­ner Arbeit wesent­lich zum Auf­bau der heu­ti­gen Schweiz beige­tra­gen hat.

«Was zwischen den polaren Gegensätzen des Driftens und der festen Charaktereigenschaften eines Menschen fehlt, ist eine Erzählung […]. Erzählungen sind mehr als einfache Chroniken von Geschehnissen; sie gestalten die Bewegung der Zeit, sie stellen Gründe bereit, warum gewisse Dinge geschehen, und sie zeigen die Konsequenzen.» Richard Sennett in «Der flexible Mensch»

⬆ nach oben